Neben den bundesweiten Trends der Nationalratswahl 2017 unterscheiden sich die Gemeindeergebnisse teils deutlich voneinander. Die Grafik zeigt, wie stark einzelne Ergebnisse voneinander abweichen. Berechnet wird das recht trivial über die summierten absoluten Unterschiede der einzelnen Parteiergebnisse. Die Abstände nehmen nicht linear zu, sondern in mehreren Stufen gestaffelt, das gilt auch für die Größe der Kreise (=Wahlberechtigte). Die farbigen Kreissegmente stehen für die stärkste Partei pro Bundesland, ihre Größe für die Zahl der Gemeinden. Die erste Gemeinde wird jeweils per Zufall ausgewählt.
Die Idee für die Darstellung basiert auf dem Projekt Close Votes von Jan Willem Tulp, Datengrundlage sind die Gemeindeergebnisse des BMI.